SEMINARBESCHREIBUNGEN

Basis-Seminar: Der Weg des Schamanen

Der Schamanismus ist Tausende von Jahren alt. Er wird bis heute rund um den Erdball praktiziert und das alte Wissen unserer Ahnen ist dadurch lebendig geblieben. Dies aus einem einfachen Grund: Es ist wirksames Wissen! An diesem Wissen können wir als Erben dieser universellen spirituellen Tradition alle teilhaben. 
Der Anthropologe Michael Harner hat den Schamanismus sein Leben lang mit offenem Herz und Geist weltweit erforscht, um dessen universalen Prinzipien, den transkulturellen Kern (the core) zu finden. Mit dem Basis-Seminar „Der Weg des Schamanen®” und den weiterführenden Fortgeschrittenen-Seminaren hat Michael Harner im Verlaufe seines Lebens mit grosser Sorgfalt ein Format entwickelt, welches es möglich macht, als westlich gebildeter, moderner Mensch ohne indigene Wurzeln wieder Zugang zum alten Wissen der Ahnen zu finden. Für das Basis-Seminar sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Im Basis-Seminar werden die Teilnehmenden in den Core-Schamanismus eingeführt und die schamanische Sicht der Welt vermittelt. Dazu gehört das schamanische Verständnis von der Beseeltheit aller Dinge, von Gesundheit/Krankheit und von Kraft. Das Wissen wird einerseits in Form von Theorie und andererseits – und da liegt der Schwerpunkt des Seminars – anwendungsorientiert und in alltagstauglicher Form vermittelt. Ziel des Seminarwochenendes ist es, dass die Teilnehmenden selbst Erfahrungen in der nicht-alltäglichen Wirklichkeit machen und in einen persönlichen Kontakt mit ihren spirituellen Helfern treten, um direkt von diesen zu lernen und mit ihnen für andere zusammenzuarbeiten. Das wichtigste Hilfsmittel stellt dabei die schamanische Reise dar. 
Die schamanische Reise ist eine der erstaunlichsten visionären Methoden der Menschheit. Das Reisen wird mittels „sonic driving“, der Begleitung durch die Trommel, vermittelt. Ein Ziel besteht darin, dass die TeilnehmerInnen nach Besuch des Seminars selbständig und sicher zuhause damit weiterlernen und -üben können. Gleichzeitig soll das Seminar die zentralen Erfahrungen ermöglichen,... dass die Welt viel grösser ist als vielleicht ursprünglich angenommen. ... dass wir mitfühlende und weise spirituelle Helfer haben, von denen wir vertrauensvoll lernen können.... dass wir mit schamanischer Divination, spirituelle Kraft und Gesundheit wiederherstellen können.
Wenn wir Schamanismus im Alltag anwenden, verändert sich unser In-der-Welt-sein: Wir können helfend unterwegs sein, für uns selbst, für andere, für unser Umfeld, für unseren Planeten, die Erde.
Der Besuch des Basis-Seminars berechtigt, mit einer Ausnahme, zur Teilnahme an allen Fortgeschrittenen-Seminaren. Für das Fortgeschrittenen-Seminar „Core-Schamanische Seelenrückholung“ sind als zusätzliche Vorbereitung die Kurse „Extraktion“ sowie „Tod und Sterben aus Schamanischer Sicht“ zu absolvieren.


Schamanische Traumarbeit

Wir alle träumen, am Tag und in der Nacht, mal mehr und mal weniger bewusst. In vielen Träumen verarbeiten wir die Eindrücke aus unserem Alltag. Manche Träume sind anders, eindrücklicher, kraftvoller beeindrucken uns. Manchmal wachen wir beglückt daraus auf und manchmal voller Angst. Und ab und zu sind wir uns während des Träumens bewusst dass wir träumen. Doch Träume treten auch am Tag auf - in veränderten Bewusstseinszuständen. Wir wissen dass Träume wichtig, ja wegweisend sein können. Schamanen und Schamaninnen verstehen seit altersher, dass Träume eine Öffnung bilden durch welche die Geister mit uns in Kontakt treten und wir mit Ihnen.
In diesem Fortgeschrittenen-Seminar lernen die Teilnehmenden das Wesen, die Bedeutung und die Verwendung von Träumen aller Art, im Zusammenhang mit der Seele, tiefer verstehen - mittels Beispielen und praktischen Arbeiten aus verschiedenen schamanischen Kulturen. Durch die Erfahrung der schamanischen Arbeit in diesem Seminar, kann die Kraft der Träume für die divinatorische und heilerische Arbeit wirksam eingesetzt werden, für sich selbst und andere.
Tod und Sterben aus Schamanischer Sicht
Alles ist vergänglich, alles hat ein Ende, ein jedes Wesen stirbt. Die schamanische Sichtweise des Todes eröffnet eine neue Perspektive: der Tod stellt nicht das Ende des Lebens dar. Vielmehr ist der Tod ein zentraler Übergang, eine natürlicher Vorgang der Transformation und im besten Falle die Möglichkeit zur Transzendenz.
Zentral in diesem Fortgeschrittenen-Seminar ist das Verständnis der schamanischen Kosmologie. So wird es möglich mit dem Sterbeprozess aus schamanischer Sicht vertraut zu werden: Was geschieht mit der Essenz eines Wesens, der Seele, nach dem Tod? Die Teilnehmenden erfahren sehr praxisorientiert wie schamanische Sterbebegleitung gestaltet werden kann und wie man Seelen von Verstorbenen, die den Weg nicht selber finden, unterstützt und begleitet. Diese Form von Heilarbeit wird Psychopompos genannt.


Schamanismus und Kreativität

Kreativität gehört - in unzähligen Ausdrucksformen - seit Anbeginn zum Menschen. In allen Zeiten, in allen Kulturen war ein Leben ohne diese schöpferische Kraft undenkbar. In unserer westlichen Kultur verbinden wir Kreativität mit Zeichnen, Singen, Basteln, Kochen etc. und ist nur allzu oft mit Leistung verbunden. Doch wahre Kreativität ist viel mehr! Der schamanische Ansatz eröffnet neue Zugänge und kann kreatives Potential in uns wecken, das vielleicht verkannt oder noch unbekannt ist.
Über die Jahrzehnte hinweg wurde Kreativität – das Finden von Lösungen – innerhalb der schamanischen Arbeit erforscht und daraus dieses inspirierende Fortgeschrittenen-Seminar entwickelt. In der Theorie werden vielfältige Beispiele von Kreativität in den unterschiedlichen schamanischen Kulturen vorgestellt. Mithilfe schamanischer Techniken erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, mit der eigenen schöpferischen Kraft in Kontakt zu kommen sowie ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie sie diese in ihrem Alltag nutzbar machen können.


Schamanismus und Naturgeister

Alles ist beseelt: Die Steine, die Pflanzen, die Tiere, wir Menschen, die Elemente, das Wetter... Und mit allem was beseelt ist, ist Austausch möglich. So verschieden die Kulturen rund um den Erdball auch sind, dieses schamanische Verständnis der Welt bildet eine gemeinsame Basis.  Ziel dieses Seminars ist es, uns wieder an diese Tatsache unseres Eingebundenseins im grossen Ganzen zu erinnern. Indem wir mit Geistern der Mittleren Welt in Kontakt treten, können wir dies erfahren, erforschen und vertiefen unsere Beziehung zur Natur. Dabei ist es möglich, dass an diesem Wochenende Wesen in Erscheinung treten, die wir aus Märchen, Sagen oder Mythologien kennen.
Ein grosser Teil dieses Seminars findet draussen in direktem Kontakt mit der Natur statt. Dadurch lernen wir diese mit anderen Augen zu betrachten, der Blickwinkel wird weiter und ökologische Zusammenhänge werden verständlich. Nach dem Naturgeisterwochenende kann es sein, dass man - zurück im Alltag - die Pflanzen, Bäume, Berge, Tier, Gewässer im eigenen Umfeld völlig anders wahrnimmt.


Schamanische Divination

Divination ist eine schamanische Form der Informationsbeschaffung und ein wichtiger Bestandteil der klassischen schamanischen Arbeit. In allen schamanischen Kulturen wurden und werden bei zentralen Lebensfragen helfende Geister konsultiert: Wo finde ich Nahrung? Ist dies ein guter Platz, um mich niederzulassen? Wo komme ich hin, wenn ich diesem Fluss folge? Wie wird mein Leben, wenn ich diesen Entscheid fälle? An diesem Fortgeschrittenen-Seminar sind die Teilnehmenden eingeladen, mit den unterschiedlichsten klassischen Divinationstechniken vertraut zu werden. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, Antworten auf eigene oder die Fragen anderer zu erfahren. Eleganz, Effizienz und Humor gehen mit dieser schamanischen Arbeitsweise einher. An diesem Wochenende sind Steine und Pflanzen unsere Quellen, die uns ihre Weisheit offenbaren. Von ihnen können wir lernen, so wie dies die Schamanen und Schamaninnen zu allen Zeiten und an allen Orten dieser Welt getan haben und tun.


Tod und Sterben aus schamanischer Sicht

Alles ist vergänglich, alles hat ein Ende, ein jedes Wesen stirbt. Die schamanische Sichtweise des Todes eröffnet eine neue Perspektive: der Tod stellt nicht das Ende des Lebens dar. Vielmehr ist der Tod ein zentraler Übergang, eine natürlicher Vorgang der Transformation und im besten Falle die Möglichkeit zur Transzendenz.
Zentral in diesem Fortgeschrittenen-Seminar ist das Verständnis der schamanischen Kosmologie. So wird es möglich mit dem Sterbeprozess aus schamanischer Sicht vertraut zu werden: Was geschieht mit der Essenz eines Wesens, der Seele, nach dem Tod? Die Teilnehmenden erfahren sehr praxisorientiert wie schamanische Sterbebegleitung gestaltet werden kann und wie man Seelen von Verstorbenen, die den Weg nicht selber finden, unterstützt und begleitet. Diese Form von Heilarbeit wird Psychopompos genannt.

Schamanische Extraktion

Krankheit ist im schamanischen Verständnis immer eine Frage der Balance: Ein Zuviel oder ein Zuwenig an Kraft. Seelische, wie körperliche Krankheiten werden in vielen schamanischen Kulturen als spirituelle Eindringlinge betrachtet, die sich im Organismus festgesetzt haben. Das Aufspüren und Extrahieren dieser Eindringlinge ist eine zentrale Aufgabe des Schamanen/der Schamanin. Eine enge Zusammenarbeit mit Hilfsgeistern aus der nichtalltäglichen Wirklichkeit macht diese Heilarbeit möglich. An diesem Fortgeschrittenen-Seminar lernen die Teilnehmenden, wie sie diese uralte schamanische Heilmethode effizient und sicher für Hilfesuchende anwenden können.

Core-Schamanische Seelenrückholung

Im Jahr 1961 lernte Michael Harner bei den Conibo am Amazonas die Technik der Seelenrückholung kennen und brachte diese nach Europa und Nordamerika. Durch jahrzehntelange Forschung und Praxis erweitert – basierend auf den uralten schamanischen Grundsätzen – stellt die Core-Schamanische Seelenrückholung heutzutage eine der wichtigsten schamanischen Heilmethoden dar.
Die Lebensessenz des Menschen, die vitale Kraft, die jeden Einzelnen von uns ausmacht, ist die Seele. Wohnt die Seele in ihrer Ganzheit in unserem Körper, sind wir präsent, gesund und fühlen uns stark. Im Verlaufe des Lebens kann es sein, dass wir mit heftigen Ereignissen konfrontiert werden, mit Geschehnissen, die uns physisch/psychisch verletzen: Naturkatastrophen, Unfälle, Krieg, Flucht, Tod, schmerzliche Trennungen, Missbrauch, Demütigungen, anhaltende Stresszustände, Krisensituationen, Schockzustände... Solche einschneidenden Erlebnisse können dazu führen, dass Teile unserer Seele verlorengehen. Das Absplitten von Seelenanteilen ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der uns hilft, selbst das Schlimmste zu überleben. Doch dieser sogenannte Seelenverlust hat meist einen Mangel an Kraft zur Folge. Die Seelenrückholung ist deshalb ein zentraler Teil der schamanischen Heilarbeit. Der Schamane oder die Schamanin holt unter der Führung seiner/ihrer Hilfsgeister den verlorenen Seelenanteil zurück, damit der Mensch diesen integrieren kann und wieder ganz in seine Kraft findet.
An diesem Fortgeschrittenen-Seminar lernen die Teilnehmenden den schamanischen Umgang mit Seelenverlust und die sorgfältige, achtsame Durchführung der Seelenrückholung.Um an diesem Seminar teilnehmen zu können, ist es notwendig, vorgängig „Schamanische Extraktion“ und „Tod und Sterben aus schamanischer Sicht“ absolviert zu haben.

Visionstanz

Visionen verleihen Kraft und geben unserem Leben eine Ausrichtung. In unserem individuellen, bzw. gemeinschaftlichen Leben schenken uns Visionen Inspiration, lassen uns freudig lebendig sein.In diesem Seminar arbeiten wir mit uralten Ritualen um Zugang zu unseren Ahnen und unseren Visionen zu finden. Mittels verschiedener Formen von schamanischen Gesängen und Tänzen kommen wir in Kontakt mit der Kraft und dem alten Wissen unserer Vorfahren. So erhalten wir Einblicke in das Zusammenspiel der Kräfte, vertiefen unser Verständnis für unseren individuellen Platz den wir innerhalb des Weltengefüges, im Netz der Gemeinschaft einnehmen. Durch diese Arbeit können persönliche und kollektive Prozesse in eine gesunde Balance finden. Wir kreisen die grossen Themen Frieden, Versöhnung und Harmonie ein um uns für Visionen zu öffnen, die wir unserem Alltag – im Kleinen wie im Grossen – säen und zum Keimen und Gedeihen bringen wollen: Mit der Kraft und der Weisheit der Ahnen unsere Zukunft gestalten.


Basis-seminare
„Der Weg des Schamanen“
Details
Roman Steiner
November 23, 2019 9:00 AM
November 24, 2019 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
„Der Weg des Schamanen“
Details
Roman Steiner
January 18, 2020 9:00 AM
January 19, 2020 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
„Der Weg des Schamanen“
Details
Mar Wieland
March 14, 2020 9:00 AM
March 15, 2020 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
„Der Weg des Schamanen“
Details
Mar Wieland
May 16, 2020 9:00 AM
May 17, 2020 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
"Der Weg des Schamanen"
Details
Mar Wieland
August 29, 2020 9:00 AM
August 30, 2020 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
"Der Weg des Schamanen"
Details
Roman Steiner
November 7, 2020 9:00 AM
November 8, 2020 4:00 PM
Zürich
Anmeldeformular
Fortgeschrittenen-seminare schweiz
Schamanische Extraktion
Details
Roman Steiner
January 31, 2020 4:00 PM
February 2, 2020 3:30 PM
Zürich
Anmeldeformular
Tod und Sterben aus Schamanischer Sicht
Details
Roman Steiner
February 21, 2020 4:00 PM
February 23, 2020 3:30 PM
Zürich
Anmeldeformular
Visionstanz
Details
Daniela Rupp
May 8, 2020 4:00 PM
May 10, 2020 4:00 PM
Degersheim, SG
Anmeldeformular
Ökodorf Herzfeld Sennrüti
Schamanismus und Naturgeister
Details
Roman Steiner
June 19, 2020 4:00 PM
June 21, 2020 3:30 PM
Oltingen, BL
Anmeldeformular
Schamanismus und Kreativität
Details
Roman Steiner
August 21, 2020 6:00 PM
August 23, 2020 3:30 PM
Flüh, Baselland
Anmeldeformular
Kulturschmiede
Core-Schamanische Seelenrückholung
Details
Roman Steiner
September 4, 2020 4:00 PM
September 6, 2020 3:30 PM
Wallis
Anmeldeformular
Generationenhaus Ernen (VS)
Schamanische Traumarbeit
Details
Roman Steiner
November 20, 2020 8:00 PM
November 22, 2020 3:30 PM
Zürich
Anmeldeformular
Praxis-Tage
Praxistag
Aug 21, 2020 9:00 AM
Aug 21, 2020 4:30 PM
Anmeldeformular
Roman Steiner
Praxistag Fokus Heilarbeit
Nov 20, 2020 9:00 AM
Nov 20, 2020 4:30 PM
Anmeldeformular